Es ist kompliziert. Sex, Gender, Liebe, Partnerschaft, Intimität, Romantik – ein weites Spannungsfeld, auf dem sich die Megatrends Individualisierung, Female Shift und Connectivity voll austoben und vermischen.

Nicht nur die Rollenbilder, auch die Geschlechter-Identitäten verschwimmen an den Rändern. Die Codierung von Intimität und Romantik verschiebt sich. Neue Arrangements für Sexualität und Partnerschaft drängen aus den Nischen in den Mainstream. Das Internet verändert das Dating- und Paarungsverhalten, und die heterosexuelle monogame Beziehung ist längst nur noch eine von vielen Optionen im Zeitalter der pluralisierten Sexstyles. Willkommen im Zeitalter von Polylove …


Nur Abonnenten sehen den kompletten Beitrag.